Wie kann man bei uns ganz schnell abnehmen:

Fit and Dance  6:1 -Diät, ist Du  an sechs  Tagen der Woche normal. An einem Tag reduzierst Du die Kalorien auf ein Viertel ihrer Normalmenge. Das heißt rund 1300 Kalorien für Frauen. 

Kalorientabelle nur stimmig, wenn Du an diesem Tag  Sport betreibst!!!

Übersetzt: Ein Tag mit 2 Trainingseinheiten ( 2 Stunden ),   hier nicht mehr als 1300 Kalorien zu Dir nehmen!

Wichtig der Abend vor der 6:1 Diät: Bis zum Vorabend darf man alles essen, am Abend vor der ein Tages Diät -  KEINE  Kohlenhydrate! Sonst funktioniert es nicht. 

Warum funktioniert das so super? 1300 Kalorien, minus ca. 900 verbrannten Kalorien beim Verein. Du hat an dem Tag also nur 400 Kalorien zu dir genommen, ohne zu hungern, das bringt einen Gewichtsverlust von bis zu einem Kilo!  Du kannst, den tag, jeh nach dem wie eilig Du es hast, wiederholen. Bitte nicht zu oft, aufgrund von  Jo- Jo Effect.

Ernährungstipp - Hier ein Beispiel, wem es nicht schmeckt, kann sich seine 1300 Kalorien selbst zusammenstellen. 

Montag Abendessen:   Suppe u. Nachspeise wie unten angeführt essen.

 

Frühstück:                  Rührei mit magerem Schinken und Pilzen

Zubereitung: 2 Eier, 50 g Champignon putzen und in dünne Scheiben schneiden, die Zwiebeln schälen und klein würfeln. 30 g Rindersaftschinken in fein Scheiben schneiden.  5g Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln andünsten,  Pilze und Schinken unterrühren und andünsten.  Die Eier in einer Schüssel aufschlagen und verquirlen mit etwas Salz und Pfeffer würzen und beimengen. Nach belieben mit Schnittlauch.  (261 kal.)

Vegetarisch:                   Quark mit 50 g Erdbeeren und 6 Haselnüssen anrichten. 1 EL Haferkleie  und 1 TL Leinsamen, 100 gr. Magerquark, 50 ml Milch

Vegan:                             Anstatt Quark – Sojayogurt nehmen.

 

Mittag:                         Fürs Büro: Zutaten – Salat nach Wahl, Minigurke, 1 kleine Zwiebel, ½ rote Paprikaschotte, 40g magerer Käse, 1 EL Essig, 1 EL Öl, Paprikapulver, Salz und Pfeffer. Salat anrichten. (209 kal.) 1 Scheibe Vollkornbrot

                                          Für Zu Hause: Zutaten:  125 gr. Rinderfiletsteak, 2 TL. Öl, 2 EL Magerquark, 1-2 EL Milch (1,5 % Fett), 1 TL gehackte Kräuter, Paprikapulver, Salz und Pfeffer, 1 Kl. Kopfsalat, 1 TL Essig oder Zitronensaft.

Filetsteak mit Kräuterquark und Salat: Das Steak in 1 TL Öl bei starker Hitze auf beiden Seiten 2 Min. anbraten. Quark, Milch und Kräuter verrühren, mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Salat mit Essig, Öl und Zitronensaft verrühren. Das Fleisch und den Quark anrichten.

 

Vegetarisch:                   Statt Filesteak kann auch 150 gr. Putenfleisch oder 150 gr Zanderfilet genommen werden.

 

Vegan:                              Glücksröllchen mit Tofu und Gemüse

                                          Zubereitung: 20 gr. Sesamsamen, 2 Blätter Reispapier, 75 gr. Räuchertofu, 40 g Sojabohnen- sprossen, 2 Frühlingszwiebeln, 30 gr Salatgurke, 2 Stille Minze, 2 Stille Koreander, 100 gr Ingwer, 1 halbe Knoblauchzehe, 1 halbe rote Chilichotte, 1 TL Sojasauce, 1 EL Gemüsebrühe, (282 kal.)

                                          Zubereitung: Den Sesam in einer Pfanne ohne Fett anrösten, Die Reispapierpapierblätter in 1 min. kaltem Wasser einweichen, den Tofu in 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, die Sojabohnensprossen auf einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen, die Frühlingszwiebeln putzen, die Gurke schälen und beides in dünnen Scheiben schneiden. Minze, Koreander waschen und die Blätter  von den Stielen zupfen. Die Reispapierblätter, mit Tofu, Gemüse, Sesam und Kräuterblättern belegen. Für den Diep: den Ingwer und Knoblauch schälen, feine Würfel schneiden. Die Chillichotte entkernen, waschen und in feine Würfel schneiden. Alles mit der Soyasauce und der Brühe verrühren. Glücksröllchen in der Mitte durchschneiden und den Diep dazu reichen.